ANASTASÍA BUCHREIHE

Die Anastasía Buchreihe – Ein Geschenk der Liebe an die Menschheit!

Hier findet ihr die Bücher auf Deutsch zum Download!
Leider beinhalten die Übersetzungen von Helmut Kunkel (Buch 1 bis 5 sowie Buch 8 – 10) viele kleinere und gröbere Fehler bzw. Abweichungen und werden so den russischen Originalbüchern in vielerlei Hinsicht nicht gerecht. Daher empfehlen wir, für all jene die Russisch verstehen können, die Bücher auf Russisch zu lesen! Wer nicht der russischen aber der englischen Sprache mächtig ist sollte die Bücher in der John Woodsworth Übersetzung lesen!

Diese gibt es hier zum Download!

Ansonsten sind die Helmut Kunkel Übersetzungen dennoch zu empfehlen, da sie die Grundidee gut rüberbringen! Die Leser mögen sich nur bewusst sein, dass es noch keine endgültige Übersetzung ist und derzeit eine Neuübersetzung angedacht ist, welche dem russischen Original ebenbürtig sein soll!

Download
Anastasía Band 1 – Tochter der Taiga
Wladimir Megre – Band 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB
Download

Download
Anastasía Band 2 – Die klingenden Zedern Russlands
Wladimir Megre – Band 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB
Download

Download
Anastasía Band 3 – Raum der Liebe
Wladimir Megre – Band 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.6 MB
Download

Download
Anastasía Band 4 – (Die gemeinsame) Schöpfung
ANASTASIA-Band4-Schoepfung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB
Download

Download
Anastasía Band 5 – Wer sind Wir?
ANASTASIA-Band5-WerSindWir.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.4 MB
Download

Download
Anastasía Band 6 – Das Wissen der Ahnen
ANASTASIA-Band6-DasWissenDerAhnen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.1 MB
Download

Download
Anastasía Band 7 – Die Energie des Lebens
Megre, W._Bd.07_Anastasia-Die Energie de
Adobe Acrobat Dokument 12.6 MB
Download

Download
Anastasía Band 8.1 – Neue Zivilisation
Megre, W._Bd.08.1_Anastasia-Neue Zivilis
Adobe Acrobat Dokument 10.6 MB
Download

Download
Anastasía Band 8.2 – Die Bräuche der Liebe
Megre, W._Bd.08.2_Anastasia-Die Bräuche
Adobe Acrobat Dokument 12.4 MB
Download

Download
Anastasía Band 10 – Anastasia
Anastasia-Band-10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.0 MB
Download

„Aufwachen“ – UNS wieder erinnern … WIE?

… UNS bewusst werden darüber, dass es außer unserem ICH, unserem EGO, unserer Begrenzung, unseres Mangels, noch ein Leben in Fülle und unendlicher Möglichkeiten gibt!

B2-Aufwachen„Schön – aber wie bitte!?“ wirst Du jetzt vielleicht denken …

Zunächst einmal erfolgt jede Bewusstwerdung Schritt für Schritt und folgt ganz genauen Gesetzmäßigkeiten – immer(!) – aber die Schritte wollen gegangen werden. Das heißt in erster Linie Dich selbst wahrnehmen und Fürsorge betreiben. Ja, wahrnehmen was sich nicht gut anfühlt, was belastet und somit schwer auf Dir liegt. Jeder Augenblick konfrontiert Dich mit Deinem eigenen, bisher erschaffenen Leben. Mal nur leicht, mal richtig heftig. Er gibt Dir die Möglichkeit zu erkennen, die Möglichkeit, aus dem momentanen Zustand, AUFZUWACHEN und weiter zu gehen. Dich weiter zu entwickeln durch neue Erfahrungen, um Dich Stück für Stück bewusster werden zu lassen – UM DICH  ZU ERINNERN – AN DAS WAS DU WIRKLICH BIST. Die Zeit „des unter den Teppich kehrens“ und „des Aussitzens“ ist damit vorbei. Das absolut Wichtigste dabei ist, dass der Dir innewohnende innere Impuls zu Veränderung, zu Wachstum, wahrgenommen und beachtet wird und durch diese Beachtung seinen Raum zur Wirkung bekommt. Dieser innere Impuls zeigt sich auf die verschiedensten Arten, z.B. durch das innere Gefühl der Leere, dass etwas fehlt oder immer mehr sinnlos erscheint, etc. Ist dies der Fall, dann ist das 1. Gesetz der sechzehn „universellen“ Untergesetze bereits schon im Gange(!)

Das Gesetz der IGNORANZ (der Unwissenheit). Das besagt, dass es im Leben immer einen Zeitabschnitt gibt, in dem Dir die Lösungen oder Möglichkeiten unbekannt sind. Sie nicht zu kennen, bedeutet jedoch nicht, dass es sie nicht gäbe.

Damit kommst Du auch schon zum nächsten Schritt und somit zum 2. Gesetz. Zum Gesetz der OFFENBARUNG. Diese universelle Gesetzmäßigkeit besagt, dass eine Zeit kommen wird, wenn die Ignoranz (die Unwissenheit) hinsichtlich der Lösungen und Möglichkeiten von Dir abfällt und Dir, die Dir bislang verborgenen Möglichkeiten, offenbart werden. Eventuell bist Du dann noch nicht soweit, dass Du von diesen Lösungen oder Möglichkeiten umfassend Gebrauch machen könntest, aber Du erkennst bereits, dass es Lösungen gibt. In diesem Moment erscheint Dir das „LICHT AM ENDE DES TUNNELS“.

Im gleichen Augenblick geschieht das 3. Gesetz der ERWARTUNG schon fast von alleine. Dieses Prinzip sagt aus, dass Du in DIR eine große und positive Erwartungshaltung aufbaust, sobald Dir bewusst wird, dass es eine Lösung für ein Problem gibt. Du entwickelst Vorfreude und spürst, dass sich die Dunkelheit bald lichtet.

Mit dieser Vorfreude entwickelst Du die Energie, die sich direkt im 4. Gesetz des SUCHENS verwirklicht. Sobald Dir bewusst wird, dass es Lösungen und Möglichkeiten gibt, die Dir bislang verborgen geblieben waren, begibst Du Dich aktiv auf die Suche nach diesen Lösungen. 🙂 Und ? ich würde mal sagen, da Du bis hierher gelesen hast, hast Du bereits die ersten drei Gesetze hinter Dich gebracht.

Nun, bei allem was Du findest begegnet Dir das 5. Gesetz der ENTSCHEIDUNG. Dieses Gesetz besagt, dass Du im Gefolge der Suche nach Lösungsmöglichkeiten für „Schwierigkeiten und Probleme“, für die Herausforderungen Deines Lebens, unweigerlich auf Widerstand treffen wirst. Auf dem Gipfel dieser Widerstände wirst Du eine tiefgreifende Entscheidung zu treffen haben. Hier greift unser FREIER WILLE, denn es ist allein Deine Entscheidung. Du kannst dann entweder einen Rückzieher machen und umkehren oder Dich den Herausforderungen stellen. Denn diese Herausforderungen sind Deine Chancen, die Dir Dein Leben bietet, um Dich Weiter-Zu-Entwickeln. Nur dann, wenn Du die Hindernisse als vorübergehende Hürden betrachten kannst, gehst Du dem unausweichlichen Erfolg entgegen. Wenn Dein Wunschbild klar ist, entscheidest Du, trotz aller Sabotageversuche Deines Egos, für den gewünschten Erfolg – allein nur mit dieser Entscheidung DAFÜR, kann es weiter gehen.

Und jetzt tut sich Dein Leben auf – für DICH, denn das 6. Gesetz der ENTDECKUNG ist für Dich. Sobald Du die Entscheidung getroffen hast, mit Zuversicht voranzugehen und den „Sprung ins kalte Wasser“ zu wagen, entdeckst Du alle Dir bisher verborgenen Lösungen und Chancen.

Somit wartet auch gleich das 7. Gesetz der LÄUTERUNG auf Dich. Es besagt, dass es nicht ausreicht, dass Dir die Lösungen und Möglichkeiten offenbart werden, Du musst auch bisherige Fehleinstellungen loslassen und geistig „ausmisten“. Nur dann kannst Du die neuen Lösungen voll und ganz zu Deinem Vorteil nutzen.

Wenn Dir nun neue Möglichkeiten gezeigt wurden und Lösungen reifen, entstehen Vorstellungen, Gefühle und Bilder. Somit kommt nun das 8. Gesetz der PLASTISCHEN VORSTELLUNG zum Tragen. Dieses universelle Prinzip besagt, dass alles, was Du im Außen (auf der phyischen Ebene) erreichst, zunächst im Innen (in der Gedanken- und Gefühlswelt) vorhanden sein muss. Erfolg verläuft immer von innen nach außen (auch wenn es Dir oftmals andersherum beigebracht wird).

Und nun kommt ein sehr wichtiges Gesetz, das 9. Gesetz des LOSLASSENS. Hier darfst Du nicht mit oder aus Deinem Ego heraus handeln. Denn Dein Ego hält fest, braucht Sicherheit und spielt gerne „Gott“, da es beurteilt und entscheiden möchte. Hier brauchst Du vielmehr VERTRAUEN. Du darfst Dich nicht an ein bestimmtes Ziel „klammern“ oder darin „verbeißen“. Sobald Du etwas zu erzwingen versuchst, vereitelst Du es. Du bist aufgefordert, Dir ein klares, zuversichtliches und erfolgsgewisses inneres Wunschbild zu machen und beharrlich – aber nicht verkrampft! – daran festzuhalten. Dabei ist es auch wichtig, das Gefühl des Bereits-erhalten-Habens einzubringen und aufgrund Deiner Eingebungen zu handeln.

Damit lädst Du nun das allzeit erschaffende Leben ein und nimmst Deine Rolle als Schöpfer war. Die unendliche Intelligenz kommt jetzt mit dem 10. Gesetz des einzigen BEWUSSTSEINS zur Wirkung. Es gibt nur ein einziges Bewusstsein, ebenso wie es nur eine einzige Elektrizität gibt. Die diversen Bewusstseinsbereiche, auf die manchmal Bezug genommen wird, sind lediglich Erklärungsversuche und dienen der besseren Veranschaulichung, doch in Wirklichkeit handelt es sich nur um Ausdrucksformen des einzigen Allbewusstseins, ebenso wie jede Wandsteckdose nur ein Ausdruck oder Zugangspunkt zu der einen Elektrizität ist.

Damit es nun mit voller Kraft weiter gehen kann, was soeben begonnen hat, ist das 11. Gesetz des ZIELES zu beachten. Du brauchst ein klar abgestecktes Ziel. Nur dann können Tages- und Unterbewusstsein, „äußeres“ und „inneres“ Bewusstsein, auf dieses Ziel hin zusammenwirken.

Weiterhin gilt es das 12. Gesetz des Stillschweigens zu beherzigen. Dieses Gesetz besagt, dass Du Deine Ziele und Herzenswünsche nicht in die Welt hinausposaunen sollst, wenn Du die volle Kraft des Unversums nutzen willst. Wenn Du Dein Ziel allzu früh bekannt machst, verpufft die Energie. Dazu kommt, dass Du Dich Spötteleien oder zweifelnden Gedanken Außenstehender aussetzt.

Die nächsten zwei Gesetze dienen allein Deiner Fürsorge und sollten beachtet werden. Es ist das 13. Gesetz der RESERVE. Denn Du musst Deine Lebenskraft ständig neu „auftanken“. Vergleichbar mit einem Auto, könnte man sagen, dass Du den Tank nicht völlig leer fahren sollst, sondern bei nächster Gelegenheit wieder an die Zapfsäule gehst. Diese „Zapfsäule“ ist im mentalen Bereich das ständige Meditieren, d.h. das ständige erneute Visualisieren des geistigen Wunschbildes.

Genau so wichtig ist das 14. Gesetz der VERSORGUNG. Hier bist Du aufgefordert, Deine Lebenskraft ständig neu aufzubauen. Dies kannst Du bewirken, indem Du gewisse Worte, wie z.B. „Gott – danke, ich habe stets mehr als ich brauche“ oder „Ich danke Dir“ gefühlvoll aufsagst – am besten abends vor dem Einschlafen zwischen Dämmerzustand und Schlaf. [Anmerkung: „Gott“ = höchste Intelligenz = Allbewusstsein]

Und das folgende Gesetz hilft Dir gleich auf zwei Verschiedene Arten. Zunächst kannst Du daran erkennen, dass Du auf Deinem Weg „Gold richtig“ bist. Das 15. Gesetz des WIDERSTANDES besagt, dass Du unweigerlich auf Widerstände triffst, sobald Du Lebenskraft auf ein bestimmtes Ziel lenkst. Dieser Widerstand hilft Dir, Auftrieb zu erlangen (ähnlich wie bei einem Flugzeug). Hier, zum weiteren Verständnis, ein Gedicht von Paulo Coelho

Ich Danke Allen – Paulo Coelho

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben;
Sie haben meine Phantasie beflügelt.
Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten;
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.
Ich danke allen, die mich belogen haben;
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.
Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben;
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.
Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben;
Sie haben meinen Mut geweckt.
Ich danke allen, die mich verlassen haben;
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.
Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben;
Sie haben mich wachsam werden lassen.
Ich danke allen, die mich verletzt haben;
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.
Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben;
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.
Vor allem aber danke ich all jenen,
die mich lieben, so wie ich bin;
Sie geben mir die Kraft zum Leben!

Damit bis Du beim letzen, dem 16. Gesetz der MEISTERSCHAFT angekommen. Dieses kosmische Prinzip besagt, dass Du der Herr und Meister über Dein Bewusstsein und Deine Lebenskraft bist.

Somit kennst Du nun die „universellen“ Untergesetze des Lebens, die in jeder Bewusstwerdung und somit in jeder Entwicklung Deines Lebens stecken. Es läuft immer nach dem gleichen Schema, und Dein Freier Wille besteht darin es anzugehen – oder nicht, es durchzuziehen – oder nicht, es zu pflegen – oder nicht, Dankbarkeit und Wertschätzung zu empfinden – oder nicht. Wenn Du Dich nicht bewegst wird Deine Zukunft aussehen wie Deine Vergangenheit – sicherlich in anderen „Farben“ aber im Grunde eine weitere unendliche Wiederholung dessen, was ansteht und von Dir ignoriert wird. Bitte bedenke, sich nicht zu bewegen und sich einreden alles erreicht zu haben ist reine Ignoranz (Unwissenheit) und lastet auf Dir. Leben ist Entwicklung. Aus belastenden Energien entstehen, absehbar, früher oder später, körperliche Beschwerden …

ABER – wenn es Dir immer öfter gelingt dem Augenblick, dem JETZT und HIER, mit einem Gefühl der Wertschätzung oder Dankbarkeit zu begegnen, neutralisierst Du das negative Gefühl, das in diesem Augenblick bestand und zeigst die Bereitschaft die Botschaften und die Chancen, die Dir Dein Leben zeigt, erkennen zu wollen – obgleich manchmal ein Verstehen noch nicht möglich ist … damit fängt schon die nächste Runde an – mit Gesetz Nr.1 …

Sollte ich für einen kleinen Aha-Effekt beigetragen haben, würde es mich sehr freuen,

in Liebe und Dankbarkeit,
AmoWorkGroups
Martin Vogt

 

Quellen:
Die 16 „universalen“ Untergesetze stammen aus der Offenbarung eines Eingeweihten
von John McDonald
. Diese Geschichte wurde 1929 von John McDonald unter dem Titel The Message of A Master verfasst.

„Warum sind wir hier?“

… an dieser Frage kommen zunehmend immer mehr Menschen kaum noch vorbei.

Nach dem sie dem Außen „gerecht“ wurden oder es zumindest viele Jahre versucht und einiges erreicht haben – macht sich doch immer deutlicher ein Gefühl der Leere breit. Nachdem der Luxus im Äußeren eine immer kürzere Halbwertszeit erreicht und unsere Konsum-Abfall-Gesellschaft nahezu ausgereizt ist, ist spätestens die Frage nach dem „WARUM und für WAS“ nicht mehr weit.

„Warum sind wir hier?“ oder „Was ist B1-Warum sind wir HIERder Sinn unseres Lebens – hinter all dem Hier?“ … die Antwort darauf ist einerseits sehr einfach und auch einleuchtend … denn, wir sind einzig und alleine dafür hier, dass WIR uns wieder erinnern, an das was wir in Wirklichkeit sind ! doch, es zeigt sich andererseits für viele gleich die nächste Frage „was ist das, was wir Wirklich sind?“

Generell geht es in erster Linie darum, dass sehr viele von uns aus ihrem Tiefschlaf erst einmal „AUFWACHEN!“ müssen. Nachdem wir nun Jahrhunderte im Mangelbewusstsein verbracht haben und das Funktionieren im Äußeren nicht nur kultiviert sondern in den letzten Jahrzehnten auf das äußerste perfektioniert haben, steht nun ein unausweichlicher Wandel vor uns, vor Jedem von UNS. Für den Einen früher führ den Anderen später …

Generell ist Wandel Bewegung – es ist das pure Leben. Angst würde in dieser Sache zu festhalten, den Wandel verhindern wollen, führen. Jeder der dies versucht wird sehr schnell feststellen, dass da eine große Macht gegen ihn hält – die Unzufriedenheit im Inneren wird zur Unerträglichkeit. Der Wandel birgt Wachstum in sich – für jeden von uns.

Doch wäre es ratsam auch für diesen Lebens-„Spiel“-Abschnitt die Regeln zu kennen.?

Ja, und es gibt sie. Es sind die Spielregeln des Lebens die es schon immer gab und gibt – sehr viele von uns Spielen das Spiel des Lebens ohne irgend eine Regel zu kennen. Manche haben intuitiv eine Ahnung davon, manchen wurden diese Regeln erklärt und beigebracht, doch den meisten von uns wurden sie, unwissend, vorenthalten(!)

Somit besteht der erste Schritt des „AUFWACHENS“ in der Bewusstwerdung über das HIER sein. Aktives Hinterfragen von Annahmen, von Regeln, von Mustern und Verhaltensweisen.

Welche Lebensprinzipien gibt es, wie sind sie zu verstehen, wie zu anzuwenden?

Dieser Wandel geht nicht mehr über das Wissen allein, es ist nun viel mehr das WILDE Denken – die Einheit von Herz und Verstand von Nöten. Dieses „Wissen“ will erlebt und mit den Sinnen war genommen werden. Suche Dir Gleichgesinnte, einen Rahmen zum Erleben und Wachsen. AmoWorkGroups oder AmoChangeGroup bieten Dir Möglichkeiten Dich auf den Weg zu machen.

Tiger Herz – für Dich.

… der Text des Affirmation-Musik Files:

„Tiger Herz – für Dich“.

Nichts in dieser Welt ist real. Alles hat die Bedeutung die ich ihm gebe.
Ich bin das wofür ich mich ansehe, und meine, Erfahrung ist das wofür ich sie ansehe.

Ich bin der Schöpfer meines Lebens.
Ich bin hier um mich zu erfahren.
Dafür gibt es diese großartige Dualität der Dinge.
Es ist steht’s meine Entscheidung durch was ich mich erfahren möchte.

Ich bin dankbar für die Kraft des zweiten Gedankens, und für das Wissen über die Ur-Polarität, von Liebe, und Angst.
Ich bin das was ich denke und empfinde, mein Bewusstsein ist der
weise Wächter am Tor, und erkennt spielerisch die Quelle jedes einzelnen Gedankens. Sollte die Quelle, der Ur-Gedanke, die innere, tiefe Überzeugung, nicht die Liebe sein, so denke ich einfach ein zweites Mal.

Denn es ist der Ur-Gedanke, der Gedanke hinter dem Gedanken, der sich in meinem Leben verwirklicht.

Ich öffne mich jetzt für die göttlichen Einflüsse in meinem Leben.

Ich bin steht’s im Hier und Jetzt, im Augenblick erlebe ich mein Leben. Ich beobachte ohne Wertung,
Ich erfasse was ist,
Ich habe Zeit,

Ich bin immer am richtigen Ort und alles was ich mir wünsche erreiche ich. Ich bin gesund und fit, jung und kräftig,
Ich bin unendlich,

Ich bin einzigartig,
Ich bin ein Wesen der Fülle, Alle Zellen meines Körpers sind so jung, gesund und kräftig wie am ersten Tag, und voller Liebe,
Ich bin glücklich und voller Freude,
Ich bin göttlich,
Ich liebe das göttliche in mir, mein ganzes Sein – alles was ich bin – ist in vollkommener, harmonischer Resonanz mit meinem göttlichen Wesenskern,

Ich bin ein Wesen der Liebe. Ich liebe mich, Ich bin LIEBE.

Meine Liebe prägt jeden einzelnen Augenblick und alles Handeln meines Lebens,
Ich bin Mächtig. Ich bin Erfolgreich.
Ich liebe meine Macht und genieße meinen Erfolg.

Ich gehe meinen Weg, Ich nutze meinen Geist vollkommen,
Ich liebe die Kommunikation mit meiner Seele,
Ich bin wohlhabend, ich genieße viel Geld, Luxus und meinen Reichtum, Geld ist etwas wunderbares, ich liebe es, und ich liebe es auszugeben, Ich lasse alles Geld zu mir strömen,
Ich liebe es zu helfen,
Ich bin voller Vertrauen,
Ich bin geborgen in der göttlichen Liebe.
Ich vertraue aus tiefem Herzen, Ich gehe sicher behütet meinen Weg.
Ich bin Dankbar und voller Wertschätzung.
Ich liebe das Schöne. Ich genieße meine Sexualität, die Lust und die Liebe. Ich weiß was ich will und weiß was mir gut tut.
Ich habe den Reichtum des Universums verdient.
Ich bin jederzeit, eine wertvolle Persönlichkeit und schätze mich selbst.
Ich sorge gut für mich und meinen Körper.
Danke.

Tiger Herz – brauche nichts – habe Vorlieben und habe Verlangen (den göttlichen Impuls) aber, habe keine Bedürfnisse!

Weisheit: ist der Einblick in den unsichtbaren Zusammenhang und die daraus folgende Entscheidungs- und Handlungskompetenz.

Ich begegne mir selbst und anderen Menschen mit Güte und Respekt. Dies ist immer möglich, denn jede Person ist mit Dingen konfrontiert, von denen ich nichts weis.
Ich treffe weise Entscheidungen und höre mir selbst und anderen Menschen aufmerksam zu.

Mein Herz, mein Verstand und meine Intuition ist stets in einem harmonischen Gleichgewicht, das sich richtig gut anfühlt.
Ich denke regelmäßig über alles nach, wofür ich dankbar bin. So finde ich meine Wurzeln in den Dingen, die wirklich wichtig sind.

Ich bin stets offen für die tiefe Traurigkeit in mir, die, wenn sie sich meldet, mich an alte, noch nicht versorgte Verletzungen und Bewertungen durch mein EGO, oder durch das EGO eines mir wichtigen Menschens, erinnern möchte. Ich bereite meiner Traurigkeit stets einen Raum, trete ihr liebevoll entgegen und horche in sie hinein, ich bin Dankbar und Geduldig, denn im absoluten Vertrauen auf die höchste Intelligenz weis ich, dass Sie mich etwas erkennen und erfahren lassen möchte. Ich bin mir Bewusst, dass der Schmerz, oder die Wut, nicht das ist was ich bin und vertraue in Dankbarkeit, der Liebe, mich erkennen zu lassen was ich bin und was sein möchte.
Ich frage nicht danach was das Leben für mich tun kann, sondern was ich für das Leben tun kann und bin stets neugierig darauf und offen dafür, was durch mich sein möchte.
Ich bin Dankbar für die Weisheit erkennen zu können.

Ich höre mit meinem Herzen: Ich bin bereit,
Ich bejahe,
Ich bin wahrhaftig,

Ich bin mutig,
Ich habe die Willenskraft,
Ich akzeptiere,
Ich achte mich selbst, und ebenso alles und jeden der an meinem Schöpfungsprozess Teil nimmt,
Ich erkenne mich selbst,
Ich habe Verantwortung,
Ich lebe die Vergebung,
Ich bin integer,

Mein Herz und mein Verstand sind verbunden: Ich habe die Klarheit,
Ich lebe das Vertrauen,
Ich bin Offen für Neues,

Ich bin diszipliniert,
Ich bin gehorsam,
Ich bin voller Demut,
Ich bin aufmerksam und achtsam,
Ich bin konzentriert, halte die Balance und habe Geduld,

Meine soziale Intelligenz ist fest verbunden mit dem kosmischen Bewusstsein: Ich liebe die Kommunikation und lebe die Freundschaften,
Ich habe Mitgefühl und bin tolerant,
Ich bin voller Wertschätzung,

Ich habe Humor und bin voller Freude,
Ich bin voller Frieden und Hingabe,
Ich liebe die Bedingungslosigkeit, die Freiheit und bin aus tiefstem Herzen dankbar.

“Ich, der Weise, bin der Tiger unter den Menschen, der die drei Eigenschaften des erleuchteten Geistes, Liebe, Weisheit und Wille, verwirklicht hat. Mit dem Lächeln von Weisheit und Methode, die untrennbar eins sind, lebe ICH im Urwald des klaren Lichts und Ernte das Wohl meiner Nachbarn als Frucht”,

Ich bin, der ich bin.

Danke, Ich liebe Dich, mein Tiger Herz.

 

“Quellenhinweis: Textteile aus “die 33 Herzensqualitäten” von Dr. phil. Christina Kessler, Milarepa, und weitere mir unbekannte Quellen”

 

 … ein Gedanke

… wenn das Leben aus Lebensjahren und Lebensqualität besteht, so liegen schon einige Jahre hinter uns, aber multipliziert mit wenig Lebensqualität ergibt dieses nicht wirklich viel. Multipliziere ich die Jahre die noch vor mir liegen mit unendlicher Lebensqualität, dann kommt da glatt ein nahe zu unendliches Leben dabei heraus …

Diesen Gedanke sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen (!)


 

„Mein Bild für DICH“ … eine LOVE-Road Map für den Augenblick

EINLEITUNG:

… wer von uns kennt es nicht, dass trotz gründlichem Überlegen und Abwägen und trotz aller Anstrengung eine Situation mal wieder aus dem Ruder lief. Und nicht nur das, auch, dass wir uns immer wieder eingestehen mussten, dass die aktuelle Situation nur allzu bekannt war, halt nur in einer anderen “Farbe” – aber oft mit dem Selben unbefriedigendem Ergebnis. Was war das mit unserem “Freien Willen”, wieso komme ich immer beim Gleichen raus, egal wie sehr ich mich für etwas anderes entscheide? Taugt dieser “Freie Wille” denn nur noch dazu mich morgens dazu zu entscheiden – ob ich das blaue oder das rosa farbene Hemd anziehe?

Auf dem Weg durch die Ausbildung zum CID von Dr. phil. Christina Kessler, ist es Ihr gelungen mich die Ursachen für die Unstimmigkeiten durch meine Konditionierungen erleben zu lassen. Es war ein ständiges aus mir heraus erkennen dürfen und erkennen können. Jedes Seminar war am Ende stets ein inneres Freudenfest für mich selbst. Dadurch wurde mir meine “verfahrene” Situation immer deutlicher. Es entstand ein Gefühl zu dem was mich wirklich ausmacht und ich erkannte, dass mich mein Funktionieren in der bisherigen Welt mächtig davon abhielt. Somit traf, allein mein Herz, die Entscheidung meines Lebens und kündigte aus der Situation heraus mein Arbeitsverhältnis, das zu diesem Zeitpunkt (August 2014) knappe 20 Jahre betrug. Es war in diesem Augenblick ein inneres Freudenfest, ein Feuerwerk der Gefühle und der Befreiung – und spürt sich bis zum heutigen Tage immer noch nur gut an.

Ich möchte aber auch erwähnen, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt mächtig ausgebrannt fühlte … alles gegeben und die Frage “für was?” fand keine befriedigende Antwort. Die Monate bis zum letzten Tag meines Arbeitens (6 Monate Kündigungsfrist) waren sehr interessant. Es gab nur einen einzigen Abend, ein Herbstabend, an dem mein Ego mir meine persönlichen Untergangs-Szenarien unterbreitete … aber sonst war ich voll und ganz im Vertrauen auf mich selbst und vor allem, in größter Freude auf das, was auf mich in meinem Leben noch so wartet und durch mich sein möchte. Denn es wurde mir immer deutlicher bewusst, dass ich mein Leben die vergangenen 20 Jahre festgehalten hatte. Mein Verstand war zunehmend weniger in der Lage mit der täglichen Arbeit zurecht zu kommen und verlor zunehmend seine “Vorherrschaft”. Dies ging sogar soweit, dass ich eMails nicht mehr beantworten konnte und jegliches “etwas von mir wollen” ablehnte. Auch war an eine Abschlussarbeit /-Präsentation nicht mehr zu denken.

4 Tage nun vor dem Beginn der Consultant Abschluss Woche machte ich mir Gedanken über meine Situation in der ich mich befand und was ich in dieser bisher für mich erreicht hatte. Zuerst war da NICHTS … aber dann, ganz langsam kamen Erinnerungen auf, Erinnerungen an Impulse, Aussagen, Zusammenhänge, ausgesprochene Weisheiten, die sich allmählich in einem Bild zusammen fanden. Da wurde mir klar, dass ich mich in den letzten 3 Monaten, ziemlich unbewusst aber mit viel Energie mit der Frage auseinander gesetzt habe “wie geht es weiter?” und “was kann ich tun – außer vertrauen?”, “worin besteht die neue Aufgabe meines Dieners?” Ich verbrachte viele Abende im Internet und bekam einen Hinweiß nach dem Anderen – ohne es zu wissen …


EIN BILD:

entstand allmählich in mir, Stück für Stück und begann mich zunehmend mehr zu begeistern. Es ist ein Abbild, eine Skizze dessen, wie das bisherige Bewusstsein angelegt ist, wie es funktioniert und wo das neue, wilde, verbundene Bewusstsein seinen Platz hat und lebt. Das Bild entstand aus dem was ich in mir selbst beobachten konnte und hilft mir über die inneren Vorgänge mehr und mehr bewusst werden zu können.

Hier nun der erste Vorläufer des Bildes und eine Beschreibung:

LOVE-Road Map 1Das Runde symbolisiert die Energie in uns, die Energie, die das Leben ausmacht und ist eher dem Weiblichen zuzuordnen.

In der Mitte das Herz als Symbol für das Leben und darüber der kleine Punkt welcher unser Verstand, den “Freien Willen”, unseren Geist symbolisiert.

Bis hierhin hat das Bild noch nichts besonderes oder aufregendes. Es befindet sich hier alles in der göttlichen, höchsten Ordnung und ist das was es ist, nichts mehr und nichts weniger. Man könnte sagen es symbolisiert die Zeit unseres Daseins vor dem Biss in den Apfel … es fehlt hier das Salz in der Suppe.

LOVE-Road Map 2Der Biss in den Apfel kann somit als das
größte und wunderbarste Geschenk an die Menschheit überhaupt gesehen werden, denn dieser Biss schuf die Möglichkeit des Seins und des nicht Seins. Die Wahl – für unseren “Freien Willen” – zwischen dem was wir sind, was uns ausmacht und dem was wir nicht sind, was uns nicht ausmacht. Der Biss schuf somit die Welt der Gegensätze, der Dualität, eine einzigartige Welt um uns selbst durch die Wahl der Gegensätze erkennen zu können in dem was wir sind und was wir nicht sind.

Denn, wenn wir die Möglichkeit haben zu erfahren was wir NICHT sind, können wir erkennen und erfahren was wir sind (!)

Hier nun die Integration des “Apfels” im Bild:

hinzu kommt eine Polarisierung der EnergieLOVE-Road Map 3 und ein Viereck um den Punkt.

Der Kreis, das Symbol für die Energie des Lebens teilt sich nun auf in die Energie, die dem Leben dienlich ist und in die Energie die dem Leben nicht dienlich ist. Ich habe dafür ein Halbkreis Symbol wegen der Gegensätzlichkeit verwendet.

An dieser Stelle wird es nun sehr interessant (!) wir leben in einer Welt der Dualität, wir kennen rechts & links, oben & unten, vorne & hinten … und gut & schlecht. Genau diese Welt benötigen wir um mit Hilfe unseres “Freien Willens” unablässig im jeweiligen Augenblick zu entscheiden und dadurch zu erfahren.

Wenn wir den Sinn in unserem Leben darin sehen können, dass wir alle nur hier sind um uns selbst zu erfahren, für den einzigen Zweck, durch das Puzzle all unserer Erfahrungen, uns wieder zu erinnern auf das WER & WAS wir sind, wird es nun sehr spannend für unseren “Freien Willen” und unser zukünftiges (er-)Leben.


LEBENSGESETZE ?

Nun zunächst eine weitere, sehr wichtige Information für das bewusste Leben – wenn wir uns Entscheiden für eine Sache, für eine neue Richtung, ist nicht der Gedanke in unserem Kopf der Gedanke, der die Kraft hat sich zu verwirklichen, sonder es ist die Ur-Kraft hinter dem Gedanken. Diese allein beeinflusst unsere Zukunft, indem sie das Anzieht, was von ihr aus geht. Nun was ist die Ur-Kraft? – ist relativ einfach – es ist die Ur-Polarität aller Dinge … die Polarität aus der jeder Gedanke, jede Handlung hervor geht. Und da es eine Polarität ist, gibt es nur zwei Seiten, nichts mehr. Die Ur-Polarität ist die Energie, die dem Leben dienlich ist und die, die dem Leben nicht dienlich ist.

Und da es eine Ur-Polarität ist, ist es die tiefste Kraft in uns. Unser Hara (japanisch: Quelle des Lebens) mit Sitz in unserem Unterbauch. Nach diesem Wissen nun, müssen wir den nächsten Schritt gehen und uns unserem Hara bewusst werden, fast genau so wie wir dem Rechts und dem Links bewusst sind. Wenn wir nun diese Polarität unserer Ur-Kraft einen bewusst spürbaren “Platz” in uns zuordnen können, können wir steht damit in Verbindung treten.

Dazu nun einen Versuch: stell Dich hin, geht in Dich und werde ruhig, visualisiere nun einen Kreis mit ca. einem halben Meter Durchmesser, mit zwei Hälften, Rechts schwarz und Links weiß, vor Dir auf dem Boden. Gehe nun einen Schritt nach vorne und stelle Dich mit dem rechten Fuß in die Schwarze Kreisfläche, mit dem linken Fuß in die weiße Kreisfläche und spüre nach ob sich dies für Dich stimmig anspürt. Wenn nicht, dann drehe Dich um 180° und spüre Dich rein ob die andere Farbe zu Deinem Fuß, Deinem rechts/links Gefühl passt.


BITTE NUN AUSPROBIEREN UND NOCH NICHT WEITER LESEN!


So, ich bin nun genau so gespannt wir Du … welcher Fuß, welches Bein fühlt sich gut auf der schwarzen Fläche an, bzw. welches auf der Weißen? Es ist wichtig, dass es für DICH passt, Du musst mit diesem Gefühl nachfolgend einen Bezug herstellen.

Ich werde Dir nun aus meiner Sicht, meinen Bezug nennen und für die weitere Erklärung verwenden. Bitte, sollte sich Dein Bezug von meinem unterscheiden, dann bleibe bei Deinem und verwende für Dich stets Deinen Bezug.

Nun, Links ist für mich Schwarz stimmig und Rechts ist weiß stimmig. Diesem Gefühl der Stimmigkeit ordnest Du nun in Deiner Ur-Tiefe die jeweilige Hara Energie-Polarität zu. Das Hara sitzt in Deinem UnterBauch, in etwa wo sich eine Gürtelschnalle befinden würde. Spüre Deine Lebensenergie in Deiner inneren Ur-Tiefe einmal nach. Der Anteil, der dem Leben NICHT dienlichen Energie entspricht nun dem Gefühl der schwarzen Seite, also bei mir der linken Seite. Der Anteil mit der, dem Leben dienlichen Energie, entspricht nun der weißen rechten Seite. Spüre Dich nun bitte in diese Energie-Gefühls-Qualität Deiner Lebensenergie, stelle zu dieser Polarität nun Deinen Bezug her.

Im Folgenden werde ich nun von der Liebe, der EnergiePolarität, die dem Leben dienlich ist und von der Angst, der EnergiePolarität, die dem leben NICHT dienlich ist sprechen. Aber bitte die Angst nun nicht mit der dem Leben dienlichen Angst verwechseln, dies ist die Angst die instinktiv Dein Leben beschützt.

Nachfolgend nun eine kleine Aufstellung der Ur-Energie Polarität Angst & Liebe zum Reinspüren (Rechts/Links)

ANGST     —–     ENERGIE     —–     LIEBE

zieht zusammen ————————— dehnt sich aus
versperrt sich —————————— öffnet sich
schränkt ein ——————————- sendet aus
rennt weg ———————————- bleibt
versteckt sich —————————— enthüllt
hortet ————————————— teilt
fügt Schaden zu ————————— heilt
umhüllt mit Kleidern ——————— gestattet nackt dazu stehen
krallt und klammert ———————- gibt alles fort was wir haben
hält eng an sich —————————  hält wert und lieb, lässt los
reißt an sich attackiert ——————– bessert

Das Herz steht für unser Mensch sein und ist der „Sender“ unserer Energie.

Das Viereck ist die Schachtel unseres gegenwärtigen Bewusstseins. Die vier Stiche stehen für die Grenzen unseres Wissens, somit die vier Wände unserer Beschränktheit. In dieser Schachtel spielt unser EGO Gott und unser Verstand ist der bereitwillige Diener unseres EGOs. Damit haben wir ihn, „den Diener, quasi zum Herren gemacht“.

Zur waagerechten Linie kommen wir später. Nun aber zur Funktion des Bildes.


UNSER BISHERIGES BEWUSSTSEIN – UNSER BISHERIGES FUNKTIONIEREN:

Durch das, dass wir annehmen unser EGO wäre das was wir sind und uns ausmacht, geben wir ihm die Macht Gott zu spielen. Dies geschieht in jedem Augenblick in dem wir eine Situation, den aktuellen Augenblick bewerten. Wir bewerten ihn indem wir uns ein Bild von dem machen was wir glauben was wäre. Wenn wir diesen Vorgang uns bewusst machen, sehen wir, dass unser EGO ständig von einer Bewertung zur nächsten springt. Uns ist dabei nicht bewusst, dass eine Bewertung ausschließlich auf der Vergangenheit beruht, es sind vergangene Gedanken und Erfahrungen die wir abgespeichert haben.

LOVE-Road Map 4Kommt nun eine Situation auf uns zu, fordert das EGO (die Herrschaft) nun unseren Diener dazu auf, aus Informationen, Wissen aus der Vergangenheit, in den Archiven unseres Gehirns, alles herauszusuchen was dafür wichtig ist.

Unser Diener tut dies in Höchstleistung und zeichnet in Windeseile ein Bild um die Situation bewerten zu können – um – uns in Sicherheit wiegen zu können, dass wir sie im Griff haben (!) Das Ego, kann man sich dabei im Liegestuhl liegend vorstellen – ganz cool, hat alles im Griff.

Sollte der Diener etwas übersehen haben – und das hat er mit Sicherheit, da es nichts mangelhafteres gibt als das Wissen an sich (!!!) kann das EGO sich aus der Verantwortung ziehen, mit dem “alles halb so schlimm”, “war doch schon ziemlich gut”, “nächstes mal ist’s kein Problem mehr … ”

Solange wir nun auf unser EGO, unser Wissen, vertrauen sind wir im Mangelbewusstsein verloren und machen eine Mangelerfahrung nach der Nächsten. Denn hier wird es sehr anstrengend für unseren Diener, er muss stets der Beste, der Fiteste, der Schlauste, der Stärkste sein, um Erfolg haben zu können, denn Platz 2 ist gleichbedeutend mit verloren zu haben, mit nicht gut genug gewesen zu sein. Angst entsteht nicht zu genügen, nicht richtig zu sein, es nicht wert zu sein. Und nun spüre mal in Dich hinein welche Ur- Energie setzt Du dabei frei? es ist die EnergiePolarität der Angst. Somit kann Dein EGO tun und lassen was es will, Du wirst in Deiner Ur-Polarität stets im Mangel, in der Angst sein. Da Du der Ur-Polarität zuvor einen Platz zugeordnet hast, kannst Du jetzt direkt spüren ob die Energie zu einer Situation von Links oder rechts aufsteigt. Immer – in dem Moment in dem Du bewertest wird die Energie aus der Seite Deiner Angst aufsteigen. Und sie wird somit direkt die Erfahrungen in Deiner Zukunft anziehen … Du merkst es auch direkt daran, dass Dein Leben sich anstrengend, wie ein ständiger Kampf anfühlt, ein Kampf, den Du nicht gewinnen kannst.

In unserem Bild sind wir nun auf der unteren linken Seite der ANGST Energie in direkter Verbindung mit unserer Schachtel, des begrenzten, bewertenden Bewusstseins. Wir können direkt die schwere, verhindernde Energiequalität spüren.

Hier nun ein Beispiel zur Verdeutlichung: wenn Du eine Präsentation vor Dir hast und Du alles gibst, da sie Dir eh von der Hand geht und es Dir Spaß macht, dann könnte man meinen, dass damit alles wichtige getan wurde und es einen positiven Lauf nehmen sollte. Sollte Dir aber während dieser Zeit der Vorbereitung ein Gefühl von z.B. “es eh nicht wert zu sein” über den Weg laufen, dann hat genau dieses Ur-Gefühl aus der Tiefe die mächtigste Kraft sich zu verwirklichen und es könnte passieren, dass zu Deinem top Vortrag gerade mal zwei Menschen erscheinen … „eine Putzfrau und ein Penner“ … nun …


DER AUSSTIEG – DAS NEUE, WILDE DENKEN:

dazu erweitern wir das Bild um eine waagerechte Linie darüber, der eher männliche Aspekt im Bild. In dem Moment, in dem wir uns entscheiden, dass es etwas wesentlich, unvorstellbar Größeres in unserem Leben gibt, wir die Göttlichkeit in uns anerkennen, die wir sind, werden wir den Augenblick nicht mehr bewerten und somit dem Leben entziehen, sondern wir werden das Leben einladen im LOVE-Road Map 6Augenblick zu entstehen und seine ganze Weisheit zur Geltung zu bringen – indem wir, von nun an nur noch beobachten und vertrauen – uns somit vom Leben beschenken lassen.
In diesem Moment entheben wir unseren Diener von der EGO Herrschaft und setzen ihn über die waagerechte Linie des (er-)Lebens. In dieser Position gibt es nichts mehr was wir von unserem Diener erwarten, im Sinne von erzwingen. Unser Diener ist hier völlig frei von Zwängen, Erwartungen und Bedürfnissen, er kann sich hier komplett seiner Kreativität widmen und sich entfalten. Stets mit Leichtigkeit die höchste Vision von uns selbst ausmalen. Hier ist die Wiese des Lebens, mit all Ihrer Schönheit und Unendlichkeit der Möglichkeiten. Hier ist das Leben Zuhause, hier gibt es keine Grenzen und keine Begrenztheit mehr. Hier kann sich unser Diener ausschließlich unserer Entfaltung widmen.

LOVE-Road Map 5Indem wir – aktiv – aufhören zu bewerten, und neugierig beobachten was da sein will, werden wir, auf der rechten Seite, auf der Seite unseres Vertrauens, unserer LIEBE, die Fülle und Lebensenergie wahrnehmen und mehr als nur gewinnen, nur Erfolg haben, wir erfahren hier die ganze Herrlichkeit darüber wer wir sind und wer wir sein können.

Im Vertrauen auf die höchste Intelligenz der Liebe können wir jeder Situation, jedem Augenblick vermeidlicher Herausforderungen, stets Dankbarkeit entgegenbringen und neugierig sein auf das was es uns zeigen, erleben und erfahren lassen möchte. Nun hat unser “Freier Wille” eine völlig neue Grundlage des Seins, völlig neue Möglichkeiten – wir können in Einklang mit der unendlichen Energie der Liebe in uns, über die höchste Vision unseres Dieners, aktiv der bewusste Schöpfer unseres Lebens werden (ja wie geil ist das denn?!)

Die Kenntnis unserer inneren Landkarte versetzt unseren Diener in die bewusste Wahrnehmung der Beobachtung – nicht nur der augenblicklichen Situation im Äußeren, sonder auch der energetischen Situation im Inneren.

Sollte von nun an eine GedankenEnergie aus ANGST, dem Mangelbewusstsein, aus der Bewertung, aus dem EGO heraus aufsteigen, hast Du die Möglichkeit eines zweiten Gedankens. Ja, denke einfach ein zweites mal, keine Bewertung mehr, hinein in die Beobachtung, die Gedankenenergie zurück nach unten – nach rechts in die LIEBE verschieben und durch diese transformieren, in die Energie der Liebe, diese aufsteigen lassen und mit der höchsten Vision Deines Dieners von Dir selbst über Dein Herz ausströmen lassen … braucht es mehr?


DAS FERTIGE BILD – DEINE LOVE-ROAD MAP

Nun hat der rote Punkt, Dein Diener, eine neue, höhere Lage, eine höheres Bewusstsein für das (er-)Leben.

Damit hat er nun auch im Wesentlichen zwei Aufgaben.

LOVE-Road Map 71. er ist der Wächter am Tor und erkennt mit spielerischer Leichtigkeit die Qualität des Ur- Gedankens. Sollte es nicht die Liebe sein, so schickt er diesen Gedanken zurück und fordert den in und durch die Liebe transformierten Gedanken an,

und

2. hat er nun, wie bereits oben schon erwähnt die Aufgabe eine völlig neue Gedankenqualität der Fülle im Vertrauen zu pflegen. Stets die höchste Vision in und für eine Sache im Augenblick zu haben. Die stärkste Kraft hierbei ist die bewusste Verwendung und Visualisierung von “ICH BIN …”

Diese AMO-Road Map, beziehungsweise das Wissen über die Zusammenhänge soll Dir helfen stets im Augenblick Dich zu erinnern um Dich für den Weg der Liebe entscheiden zu können.

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass es bei LIEBE & ANGST kein GUT oder SCHLECHT gibt. Die Liebe benötigt die ANGST, denn nur durch die ANGST, das was sie nicht ist, kann sich die LIEBE selbst erkennen. Es ist beides gleich GUT – aber eben ist das eine dem Leben dienlich und das andere eben wesentlich weniger.

Dein “Freier Wille” und Dein erwachtes Bewusstsein, zusammen mit Deinem “geschundenen” Diener haben von nun an stets die Wahl der zum Einsatz kommenden Ur-Energie, die Dein Leben, Deine Zukunft prägen wird. Es ist allein Deine Entscheidung. Wir haben viele Jahre das erfahren was wir nicht sind und die Zeit ist nun reif – aktiv – nun das zu sein was wir sind – die reine LIEBE.

Und wenn Du meinst Du hättest irgendwann die höchste Vision von Dir selbst erreicht – dann muss ich Dich enttäuschen, denn genauso wie es auf der anderen Seite “endloses Leid” gibt, gibt es auf dieser “neuen / wilden” Seite ebenfalls keine Begrenzungen … es erwartet Dich unendliche Fülle in Deinem Leben (!)

In diesem Sinne wünsche ich Dir nun unendliche Neugier auf DEIN (er-)Leben, viel Spaß und Freude an diesem neuen Bewusstsein.


Die SACHE MIT DER TRAURIGKEIT IN UNS

Die LOVE-Road Map ist ein „Constant Rememberance“ Tool für den Augenblick, um direkt, in der Situation, aus dem uns wohlbekannten EGO- Mangelbewusstsein auszusteigen und aktiv die Entscheidung für die Liebe zu treffen. Aber was tun wenn unsere tiefste Traurigkeit auftaucht? Hier ist der richtige Umgang keine Augenblicksentscheidung mehr. Aber die LOVE-Road Map zeigt uns dennoch den richtigen Weg.

Unserer tiefsten Traurigkeit müssen wir mit offenen Armen, liebevoll entgegentreten, Ihr einen Raum anbieten in dem sie sein kann und darf. Wir müssen unerschütterlich im Vertrauen, auf die höchste Intelligenz der Liebe bleiben, geduldig und dankbar sein, dem gegenüber was sie uns zeigen und erleben lassen möchte und auf das was da sein will. Unsere tiefste Trauer birgt alte Verletzungen durch das Handeln unseres eigenen EGOs, oder das Handeln des EGOs einer uns sehr wichtigen Person. Wir bleiben uns stets bewusst darüber, dass wir nicht diesen Schmerz, oder diese Wut sind, sondern diese nur auf einer sehr alten Bewertung durch uns selbst gründet (das war ungerecht, das tat weh, das hat mich sehr enttäuscht) … Wenn wir unsere tiefste Trauer zulassen, sie nicht bewerten sondern aufmerksam beobachten, Ihr liebevoll entgegen treten und hinhorchen welche Verletzung uns gezeigt werden möchte, werden wir die Dankbarkeit in uns aufsteigen spüren über die Erfahrung der Qualität dessen was schon lange sein möchte.

Somit benötigen wir unserer Traurigkeit gegenüber einmal das Wissen über die LOVE-Road Map mit dem bedingungslosen Vertrauen auf die Liebe, viel Geduld und die Bereitschaft hin zu horchen … und wir werden Dankbarkeit in uns erfahren.


DER SOUND FÜR DEN WEG

 Während die LOVE-Road Map in den ersten 4 Monaten des Jahres 2015 eher unbewusst entstanden ist, ist zeitgleich ein Affirmations-Musik File entstanden um unserem Diener seine “neue” Wirk- und Denkweise zu verdeutlichen, um eben eine erste Idee der neuen Gedankenqualität zu bekommen und diese pflegen zu können. Der Affirmations-Musik File kann immer mal wieder während des Tages angehört werden. Dabei sollten die Worte und Aussagen nicht mit den Gedanken verfolgt werden, sondern die energetische Qualität des Inhaltes eher mit einer leuchtenden Unschärfe erfasst werden. Am besten in einer kurzen stillen Mediation mit ruhigem Geist (siehe hierzu TIP 1 weiter unten).

Den Text dazu findest Du unter TIP 3 aufgelistet.


 Schlusswort:

mit dieser LOVE-Road Map im Herzen startete ich nun zu meiner Consultant Abschlusswoche. Die Begeisterung brannte in mir und ich wollte dieses Bild gerne mit allen teilen. Aber dann kam es anders als gedacht. Mir wurde sehr schnell klar, dass ich von etwas erzählen wollte das “nur” in meinem Herzen brannte, ich aber bis zu diesem Zeitpunkt noch keinerlei Erfahrungen damit hatte … dieser Zustand sollte sich dann doch recht schnell ändern.

Das Leben zog alle Register und brachte mich an die Herausforderung meines Lebens – der Umgang mit Schuld. Und das niemand geringerem gegenüber als Christina Kessler selbst in Person.
Durch die nicht rechtzeitige Einreichung meiner Abschlussarbeit und auch keiner weiteren Information an Sie, missachtete ich Ihre Vorgaben und somit Ihre Autorität. Dies machte Sie am 4. Tage sehr deutlich und verlangte dafür eine ENTSCHULDIGUNG (!) – damit wir uns dieser Sache bewusst werden.

Das war für mich wie ein Blitzschlag – ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt überhaupt keinen Umgang mit einer Entschuldigung. Die Erfahrung in meinem Leben zeigte mir, dass bei einer Entschuldigung ich den Anderen „Ent- Schuldete“ und mir selbst die Schuld auf lud. Du kannst Dir nun vorstellen wie dieser Berg wohl nach fast 50 Jahren ausgesehen hat. Und nun der Gipfel – Christinas Ent-Schuldung lag nun oben drauf.

Somit war das Bühnenbild und das Ausgangsszenario perfekt. Ich benötigte ca. zwei Stunden um mein EGO trip in Griff zu bekommen. Ich war so verletzt – „nein, nicht Christina, wie konnte sie mir das nur antun, ich hab die Schnauze voll, ich hör damit auf, auf der Stelle …“ und so weiter und so fort. Allerdings konnte ich als Beobachter in mein EGO eintauchen (wieder zurück, eine Stufe tiefer) und hatte so nun die Möglichkeit mir die komplette Energieverschwendung des Mangelbewusstseins anzuschauen. Aber ich wusste immer noch nicht wie ich aus der Nummer jemals wieder heraus komme.

Meine AMO-Road Map zeigte mir, dass diese negative Energie unbedingt auf die Rechte Seite in Liebe zu transformieren ist … aber wie? während des anschließenden Klangabends entschloss ich mich im Vertrauen zu bleiben, komme was wolle und weigerte mich jeglicher Bewertung der Situation. Gleich nach dem Ende der Aufführung wurde ich von einem Gruppenteilnehmer (Sumi) angesprochen „wie es mir den gehen würde“ und daraus ergab sich ein 2 stündiges Hinschauen was ist. Wir vermieden jegliche Bewertung und es war so aufschlussreich – für beide. Am Ende war klar ich musste mich bekräftigen und für mich sorgen und somit schickte ich meiner Seele vor dem Einschlafen ein Pranahuti aus ganzem Herzen. Am nächsten Tag konnte ich keinerlei Ärger mehr in mir ausmachen und auch die Nachfrage bei Christina ob noch was “übrig” ist wurde verneint. Somit hatte ich meine persönliche Meisterschaft in unserer Abschlusswoche und meine erste Erfahrung, dass es “funktioniert” ohne jemals zu verstehen – wie … ?

 

In Freude und Dankbarkeit, von Herzen,

Bildschirmfoto 2015-05-19 um 22.19.28Martin / CID mit Leib und Seele

„Mein tiefster Dank geht an Dr. phil. Christina Kessler für Ihre unglaubliche Arbeit, die Entwicklung und Begleitung auf diesem Wege, für Ihren Umgang mit der Weisheit und Ihr unumstößlicher Glaube an die Intelligenz der Liebe.“

 


Der CID (Consultant for Integral Development)
ist ein Berater für Selbstrealisation und Integrale Entwicklung …

… ein Bewusstseinstraining, basierend auf dem philosophisch-praktischen Ansatz von amo ergo sum am Kreuzpunkt von Wissenschaft und Weisheit nach Dr. phil. Christina Kessler.

Die Lehre der Liebe – ein Weg, jenseits aller Pfade.


QUELLENANGABE:

Meine bisherigen Kenntnisse auf meinem Weg habe ich aus den mir bekannten nachfolgenden Quellen bezogen:

  • Die Ausbildung des Golden Tiger Wisdom Trainings zum CID entwickelt und erfahren durch Dr. phil. Christina Kessler
  • Die 33 Herzensqualitäten nach Dr. phil. Christina Kessler
  • Das Buch & Hörbuch „Gespräche mit Gott“ von Naele Donald Walsch
  • Die 9+2 teilige Vortragsreihe von Jiddu Krishnamurti auf Youtube

 


DOWNLOAD

der Abschlussarbeit als pdf: CID Abschlussarbeit 2015 – Martin